aktuell themen archiv links abo download impressum
    Suche
 
 
 
Ausgabe 03/2002
Regenerative Energien

Fördermethoden

Zur Förderung Erneuerbarer Energien setzt Deutschland seit Jahren auf das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Als Nachfolger des Stromeinspeisegesetzes fördert es regenerativ erzeugten Strom mit fest vorgegebenen Tarifen. In anderen Ländern, insbesondere in Irland und England, wird dagegen das sogenannte Auktionsverfahren angewandt. Hierbei wird der Anbieter mit den niedrigsten Tarifen ausgewählt. Der Vorteil dieses Verfahrens, so seine Verfechter: die Anbieter stehen unter dem Druck, die Kosten so niedrig wie möglich zu halten. Bei der letzten Ausschreibung in Irland lagen die staatlich vorgegebenen Höchstgrenzen für Wind mit etwa 5 Eurocent pro Kilowattstunde deutlich unter den Tarifen des EEG mit etwa 8,5 Eurocent. Dies liegt jedoch nicht nur an den Vorzügen des Ausschreibungsverfahrens, sondern auch an den starken und anhaltenden Winden in Irland.

ham