aktuell themen archiv links abo download impressum
    Suche
 
 
 
Ausgabe 04/2021
Treibhausgase

Klimafaktor Lebensmittel

Die weltweite Lebensmittelproduktion verursacht mehr als ein Drittel des Treibhausgas-Ausstoßes. Zu diesem Ergebnis kam eine internationalen Wissenschaftlergruppe um Atul Jain von der University of Illinois in Urbana, USA, in der Fachzeitschrift „Nature Food“.


Reisanbau, eine Quelle für Treibhausgase
(Foto: Panthermedia)

Bild vergroessern

Sie stellen fest, dass vielen Schätzungen zu Treibhausgas-Emissionen uneinheitliche Datensätze zugrunde liegen. Deshalb entwickelten sie ein Computermodell als einheitliches Bezugssystem, um die Daten aus verschiedenen Quellen miteinander vergleichbar zu machen. Jain und Kollegen haben insgesamt 171 pflanzliche und 16 tierische Lebensmittel untersucht. Bei ihren Berechnungen beziehen sie den Ausstoß von Anbauflächen und Weideland ebenso ein wie Darmgase und den Umgang mit tierischen Ausscheidungen, etwa Gülle, sowie Emissionen aus Transport und Handel. Herstellung und Transport von Dünger und Pflanzenschutzmitteln sowie die Produktverarbeitung sind weitere Faktoren, auch veränderte Landnutzung, etwa Felder anstelle von Wäldern.

Insgesamt ergibt sich, dass im Nahrungssektor tierische Lebensmittel – Fleisch, Milch, Eier – 57 Prozent der Treibhausgase verursachen, pflanzliche 29 Prozent, 14 Prozent entfallen auf Produkte wie Gummi und Baumwolle – alles zusammengenommen, ein jährlicher Treibhausgasausstoß von 17,3 Milliarden Tonnen Kohlendioxid-Äquivalente. Dabei wurde das Treibhausgaspotenzial von Methan und Lachgas auf die Wirkung von Kohlendioxid umgerechnet, bezogen auf die Klimaveränderung in den nächsten hundert Jahren.

Insgesamt gehen damit 35 Prozent der weltweit freigesetzten Treibhausgase auf das Konto der Lebensmittelerzeugung. Nach Weltregionen ausgewertet, sind die größten Emittenten Süd- und Südostasien durch den Reisanbau und Südamerika wegen der großen Rinderherden, die bei der Verdauung Methan erzeugen.

Stefan Parsch


Originalpublikation
Xiaoming Xu et al.: Global greenhouse gas emissions from animal-based foods are twice those of plant-based foods
In: Nature Food, Band 2, September 2021, Seite 724–732
DOI: 10.1038/s43016-021-00358-x


 

University of Illinois