aktuell themen archiv links abo download impressum
    Suche
 
 
 
Methanhydrat – Geballte Energie im Käfig


Der von Methanhydraten verstärkte Treibhauseffekt: Bei der Zersetzung von Methanhydrat wird Wasser und Methan frei. In der Atmosphäre ist Methan ein hochwirksames Treibhausgas. Pro Molekül erzeugt es einen fast 30mal stärkeren Treibhauseffekt als Kohlendioxid. Methan bleibt zwar nur relativ kurz, etwa zehn Jahre, in der Lufthülle, verschwindet jedoch nicht spurlos: Durch Oxidation verwandelt es sich in Kohlendioxid (und Wasser).
Eine massive Freisetzung von Methan könnte den Treibhauseffekt ankurbeln, so dass die Temperatur ansteigt. Je höher aber die Temperaturen, desto mehr Methanhydrat zerfällt. So käme ein Rückkopplungsprozess in Gang, in dem sich Erwärmung und Methanfreisetzung gegenseitig aufschaukeln.
(Grafik: Rainer Munzert)


Bild: | 01 | 02 |